Dorschfilet als Backfisch

Dorschfilet als Backfisch

Bei einem holländischen Fischhändler auf dem Münsteraner Wochenmarkt entdeckte ich zufällig eine ganz besonders knusprige Fischpanade und kaufte eine 500gr Dose.
Ich probierte die Panade als Pulver und als flüssigen Teig.
Pulver: Dorschfilet abwaschen, trocken tupfen und in dem Mehl wenden.
In die Pfanne mit heißem Fett legen und braten.
Teig: Mit dem Schneebesen einen sämigen Teig aus Pulver und Wasser rühren und darauf achten keine Klumpen entstehen zu lassen. Je nach Geschmack etwas Salz oder Maggi Fondor zufügen.Filets in kleine Stückchen schneiden und in dem Teig gut durchrühren damit alles mit dem Teig benetzt ist.
Jetzt kann man den Fisch frittieren oder in der Pfanne in reichlich Fett ausbacken.
Wenn die Panade goldgelb  geworden ist und der Fisch an der Oberfläche schwimmt, ist er fertig.
Dazu passt z.B. selbstgemachtes Zwiebel-Butter-Kartoffelpüree und ein kaltes Bier

Das Püree dazu machen wir  immer selber. Das ist ganz einfach und man weiß was drin ist :-)
Kartoffelpürree:
1-2 Zwiebeln je nach Größe.
1/8st Butter
Milch
Muskatnuß
Kartoffeln schälen und in Salzwasser kochen.
Wenn die Kartoffeln gar sind, die Butter im Topf schmelzen lassen und die Zwiebeln klein gehackt in der Butter glasig anbraten lassen.
Die Kartoffeln stampfen und die Butter mit den Zwiebeln darüber geben. Etwas Muskatnuß dazu geben.
Alles zusammen stampfen und mit der Milch verrühren bis eine sämige Masse nach Wunsch entstanden ist
Guten Appetit!

Backfisch mit kartoffelpürre

Backfisch mit kartoffelpürre

[nggallery id=5]