Ruten

Ich besitze 2 Sorten von Ruten zum Trollen auf meinem Schlauchboot. Sie sind aus Platz- und Handlingsgründen alle 210cm lang, alles andere wäre mir auch viel zu lang. Es muss möglich sein, die Ruten auf dem Boot auch mal ablegen zu können. 240cm ist schon wieder grenzwertig. Ausserdem kann ich dann nicht mehr problemlos an die Rutenspitze greifen. Ich fische von Ron Thompson die Seaboss Downrigger und von Rhino die Trolling Team Rigger witch.
Die Ron Thompson Ruten habe ich als erste Angeschafft. Sie sind stramme, relativ dünne Ruten mit einem angenehmen Griffteil. Die Spitzen sind rot lackiert wie man es von vielen Meeresruten kennt. Die Ringe sind komplett aus Metall und alle sehr klein. Der Rutenhalter ist leider das große Manko der Ruten: Er ist irgendwie immer lose! Man hat stets das Gefühl das die Rolle noch eine viertel Umdrehung fester sitzen könnte. Die Aussparung in den Metallringen zur Aufnahme der Rolle sind ebenfalls nicht exakt passend gearbeitet.

Seaboss Downrigger von Ron Thompson

Seaboss Downrigger von Ron Thompson

Seaboss Downrigger von Ron Thompson

Seaboss Downrigger von Ron Thompson

Seaboss Downrigger von Ron Thompson

Seaboss Downrigger von Ron Thompson

Seaboss Downrigger von Ron Thompson

Seaboss Downrigger von Ron Thompson

Seaboss Downrigger von Ron Thompson

Seaboss Downrigger von Ron Thompson

 

Die Rhino Trolling Team Rigger Witch  habe ich dann mal bei einem Freund auf dessen Boot gefischt und war von da an in diese Rute verliebt. Sie besteht aus einem dicken, kräftigen Blank, der aber in der Spitze schön weich ist, die Lackierung ist sehr hochwertig und die Ringe sind sehr stabil. Der Rollenhalter umfasst die Rolle perfekt und bei dieser Rute ist zugedreht auch zugedreht. Dazu ist die Rute in dezentem grau rot auch echt schick geraten. Ein tolles Produkt!

Rhino Trollingteam Rigger Witch

Rhino Trollingteam Rigger Witch

Rhino Trollingteam Rigger Witch

Rhino Trollingteam Rigger Witch

Rhino Trollingteam Rigger Witch

Rhino Trollingteam Rigger Witch

Rhino Trollingteam Rigger Witch

Rhino Trollingteam Rigger Witch

Da diese beiden Rutentypen eine unterschiedliche Aktion haben, achte ich darauf in meinen Rutenhaltern immer nur die gleichen Ruten auf jeder Seite zu benutzen, damit ich im Falle eines Bisses auch an der Rutenspitze erkennen kann was passiert. Sollte mir mal eine Ron Thompson Seaboss kaputt gehen, werde ich sie gegen eine Rigger Witch ersetzen. Mittlerweile wurde die Rigger Witch in der 2. Version auf den Markt gebracht, es handelt sich bei der Rigger Witch II aber lediglich um kosmetische Maßnahmen. Der Blank ist identisch geblieben.

Ich benutze meine Trollingruten mit Vorliebe auch zum durchaus schweren Pilken mit Pilkern und Beifängervorfach bis zu 250gr!
Wenn ich hin und wieder nach Langeland düse zum Pilken vor der Südspitze Langelands, ist es einfach sehr bequem schnell zu meiner Trollingrute zu greifen und an der entsprechenden Stelle der Wahl angekommen, schnell einen Pilker dran und ab geht´s. Das fischen mit Multi´s liegt mir eh am meisten. Finde die eine klasse Erfindung :)
Die weiche Spitze bietet den Dorschen einen kräftigen Widerstand bei gleichzeitig guter Dosierbarkeit des Drucks.

Meine Trollingruten sind also universell einzusetzen. Eine gute Sache :-)
Zu beziehen sind diese über den Trollingprofi oder den Schleppfischer.